Am 12. Januar 2020 verkündete unser Präsident Werner Sauerwein auf dem traditionellen Neujahrsempfang des VfB Hermsdorf e.V., dass unserem Ehrenmitglied Lothar Herz für sein außerordentliches Engagement das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen wird. Der am 4.4. anberaumte Übergabetermin musste aufgrund der Kontaktbeschränkungen wegen des Coronavirus (COVID-19) zweimal verschoben werden.

Am 8. August war dann Lothars großer Tag. Die vom Senat eingeladenen Gäste trafen sich im Sportcasino des VfB Hermsdorf. Lothar fühlte sich sichtlich wohl im Kreise seiner Familie und den langjährigen Weggefährten und Freunden aus dem Vereinsleben.

Auch die offiziellen Vertreter aus Sport, Kirche und Politik: die Präsidentin Sophie Lehsnau von dem Berliner Turn- und Freizeitsport-Bund, der Pfarrer Lutz Langner von der Evangelischen Kirchengemeinde Alt-Wittenau, der Bezirksbürgermeister Frank Balzer und der Staatssekretär für Sport Aleksander Dzembritzki, der die Laudatio hielt, sind unserem Senior persönlich bekannt.

Herr Dzembritzki erzählte, dass er bereits als 5jähriger den VfB Hermsdorf und somit Lothar Herz bei seinen ersten Kontakten zum Turnsport in der Gustav-Dreyer-Schule kennenlernte. Außerdem sei doch bereits im Vereinsnamen der Name Herz zu erkennen, sobald man einen kleinen Buchstabentausch vornimmt: VfB Herz(ms)dorf!

Denn mit viel Herz und Einsatzfreude hat sich Lothar bereits ab 1951 für den Kindersport und besonders für das Mädchenturnen eingesetzt. Seine Mädchen turnten sogar in der Berliner Landesliga. Später führte Lothar einen Gerätewettkampf für Mädchen und Jungen ein, dessen Ziel die Erlangung des Kinderturnabzeichens war. Er gibt beispielslos die Erfahrung der älteren Generation an die Jüngeren weiter.

Für Lothars langjähriges und engagiertes Wirken in vielen Funktionen und besonders als Vorsitzender des VfB Hermsdorf bekam er vom Verein, Bezirk und Land bereits viele Auszeichnungen.

1995 die Medaille des Bezirksamtes Reinickendorf für ehrenamtliche Tätigkeit im Sport und die Ehrenplakette des Landessportbund für mind. 15 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im Verein. 1998 die Ehrenplakette des Senats für besondere Verdienste um die Förderung des Sports. 2002 erhielt Lothar die Goldene Ehrennadel vom Berliner Turnerbund für langjährige verdienstvolle Tätigkeit und 2010 wurde ihm vom Landessportbund die Ehrennadel in Silber verliehen. 2019 bekam Lothar die höchste DTB Auszeichnung, den Ehrenbrief mit silberner Ehrennadel.

Ehrerbietend standen alle Anwesenden auf, als Herr Dzembritzki Lothar Herz im Auftrag des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier die Verleihungsurkunde für das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland  in Anerkennung der um Volk und Staat erworbenen besonderen Verdienste überreichte und Lothar mit dem Verdienstkreuz dekorierte.

Nach dem herzlichen Applaus für unseren Würdenträger, bedankte sich Lothar für die hohe Auszeichnung mit den Worten, dass er diese Auszeichnung nicht allein verdient habe, sondern mit den vielen Menschen, die ihm in all den Jahren zur Seite gestanden haben. Dabei nannte er in erster Linie seine beiden Frauen, Inge und Hannelore, die ihm jeweils in 30 Jahren Ehe den Rücken gestärkt haben. Er dankte namentlich den für ihn wichtigsten Wegbegleitern des VfB Hermsdorf und auch den Verantwortlichen der Kirchengemeinde Alt-Wittenau, bei der er ebenfalls seit langem ehrenamtlich tätig ist.

Den letzten Satz von Lothars Rede möchte ich wörtlich zitieren: „Ich danke allen, die heute zu meinem Ehrentag gekommen sind und die mir in verschiedenster Weise ein erfolgreiches, abwechslungsreiches und zufriedenes Leben bereitet haben, das heute einen besonderen Höhepunkt erfährt!“

Marion Siebert