In diesem Jahr gab es einen geschenkten Tag, gemeint ist damit der 29. Februar 2020. An diesem Samstag fand im Ernst-Reuter-Saal die Erika Schindler Dance Gala statt. Die zahlreichen Zuschauer füllten schnell den Saal und die Tribüne. Die Vorfreude bei den Besuchern und den Akteuren, von 3 Jahren aufwärts bis zur  junggebliebenen Teilnehmerin von 76 Jahren, war allgegenwärtig.

Unsere Moderatorin Lara führte über zweieinhalb Stunden mit souveränen und spontanen Ansagen perfekt durch das Programm. Tanzen verbindet – und so war es auch wieder in diesem Jahr.

Den jüngsten Tanzkids gehörte der erste Auftritt. Sie waren allerliebst anzuschauen, wie sie eifrig die Bewegungen der Trainerinnen nachahmten. Mit zunehmendem Alter traten die Kids freier und von Bewegungsdrang strotzend voller Begeisterung auf. Die anwesenden Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde ließen sich davon gern anstecken.

Im weiteren Verlauf der Veranstaltung wurden hinreißende und mitreißende Choreografien in allen Tanzbereichen gezeigt. Es gab Jazzlett, Orientalischer Tanz, Streetdance, Modern Dance und eine Premiere von den Spotlights mit einer vor Spannung knisternden Performance zu einem James Bond Medley.

Die Tanzshoweinlage von Reloaded versprühte pure Lebensfreude und zum Abschluss tanzten nicht nur die Kinder auf der Bühne nach dem Song von Abba „Dancing Queen“ sondern auch die jubelnden Zuschauer.

Danke – es war wunderbar!!! ms