Nach einem Jahr Corona bedingter Pause, haben wir die Ferienspiele unter stark veränderten Bedingungen mit umfangreichem Hygienekonzept vom 26. Juli bis 6. August jeweils von Montag bis Freitag von 14.00 bis 18.00 Uhr auf dem Gelände der Gustav-Dreyer-Schule angeboten. Gefördert wurde das für die Kinder kostenlose Ferienangebot im Bezirk Reinickendorf von der Sportjugend im Landessportbund Berlin.

Coronaconform wurde folgendes Konzept ausgearbeitet:

Für die vier täglich angebotenen 1 ½ stündigen Kurse mussten die Anmeldungen spätestens am Tag vorher online über die eigens eingerichtete „Ferienspieleadresse“ gebucht werden. Danach wurden die Anmeldungen gesichtet und die Teilnahmebestätigungen an die Familien gesandt. Die Anwesenheitslisten wurden ausgedruckt und weitere Vorarbeiten bestimmten jeden neuen Tag. Insgesamt ergaben sich, einschließlich Umbuchungen, an die 600 Anmeldungen.

Das engagierte Empfangsteam begrüßte am frühen Nachmittag die Familien mit ihren angemeldeten Kids, vergab Namensschilder für die Shirts, verteilte gekühlte Trinkflaschen aus den VW-Bus Kühlschränken, gab Auskunft auf alles Mögliche und linderte auch manch kleines Wehwehchen.

Der Wettergott war uns während der zwei Wochen wohlgesonnen und somit haben 90 Prozent der Spiele im Freien stattgefunden.

Erstmalig beteiligten sich zur Freude von Sabine (Organisation TuG) und Daniela (Geschäftsstelle) viele Abteilungen. Dadurch entstand ein abwechslungsreiches Programm und für die Kids ergab sich die Gelegenheit viele Sportarten kennenzulernen.

Mitgemacht haben die Abteilungen Badminton, Basketball, Fußball, Handball, Leichtathletik, Schwimmabteilung mit Wasserspielen, Tischtennis und Turnen/Gymnastik mit Tanzen. An zwei Tagen bot unser Breitensportwart mit seinem Team den Kids die Gelegenheit Disziplinen für das Sportabzeichen abzulegen. Der ideenreiche Geschicklichkeitsparcours und die von den Kids ausgewählten beliebten Spiele rundeten das Programm ab.

Die Abteilungen/Sportarten bekamen viele neue Interessenten für ihre Kinder- und Jugendangebote aufgrund der qualifizierten und den Kids sehr zugewandten Trainer/innen und Übungsleiter/innen. Immerhin war eine Alterspanne von 6 bis 14 Jahren zu begeistern.

Am Schluss waren wir uns einig – in den beiden Wochen hatten wir alle eine bewegte und fröhliche Zeit mit den Kindern und den vorbeischauenden Familien.

Sabine Scholkmann/Marion Siebert