Wir freuen uns, dass wir auch in Corona-Zeiten den ärztlich verordneten Reha-Sport anbieten können. Allerdings müssen wir einige Änderungen und zusätzliche Maßnahmen vornehmen, um die Hygiene- und Abstandsregelungen des Bundes-Infektionsschutzgesetzes und der Berliner Infektionsschutzmaßnahmenverordnung einhalten zu können:
1. Wegen der Abstandsregeln sind höchstens 10 Teilnehmer pro Kurs zugelassen.
2. Bitte kommen Sie bereits in Sportkleidung, da die Umkleiden geschlossen bleiben. Ihre Strassenschuhe können Sie vor der Halle wechseln, bzw. ausziehen und dort stehen lassen. Die Toiletten sind geöffnet.
3. Bringen Sie bitte eine eigene Matte und/oder ein Badehandtuch für die Bodenübungen mit. Hilfreich wären auch ein Paar dünne Baumwollhandschuhe; sollten Sie so etwas nicht haben, können Sie sie bei der Übungsleiterin Gitta zu einem geringen Unkostenbeitrag erwerben.
4. Im Vereinsheim gilt eine Maskenpflicht, d.h. Sie betreten das Haus nur mit Maske, können diese aber absetzen, wenn Sie Ihren Platz in der Halle, wo Sie Ihren Sport treiben, erreicht haben. Wenn Sie Ihre Übungen unterbrechen (z.B. Toilette) oder beendet haben, setzen Sie Ihre Maske bitte wieder auf.
5. Seien Sie bitte mindestens 5 Minuten vor Beginn Ihres Kurses vor dem Vereinsheim und warten Sie vor der Tür, bis Ihre Übungsleiterin die Gruppe abholt. Desinfizieren Sie Ihre Hände beim Betreten des Gebäudes.
6. Voraussetzung für die Teilnahme am Reha-Sport ist weiter, dass Sie eine Einverständniserklärung mit im Wesentlichen folgendem Inhalt unterschreiben:
-Sie kommen freiwillig und wissen, dass ein Infektionsrisiko nicht ausgeschlossen werden kann.
-Sie halten die Hygiene- und Abstandsregeln ein.
-Sie bleiben zu Hause, wenn Sie Symptome von Atemwegserkrankungen haben, oder in den letzten 2 Wochen Kontakt zu einem am Coronavirus Erkrankten hatten.
Wir wünschen einen erfolgreichen Reha-Sport und bleiben Sie gesund.