Der VfB Hermsdorf führt als zertifizierter Reha-Dienstleister ab Mai 2021 das Reha-Siegel des Bundesverbandes RehaSport Deutschland.

Der angebotene Reha-Sport stellt jedoch keine spezifische Nachsorge für überstandene Krankheiten oder Eingriffe dar. Er fördert vielmehr die Muskulatur und die Beweglichkeit des ganzen Körpers und konzentriert sich dabei nicht nur auf bestimmte Körperpartien  wie z.B. Wirbelsäule, Beckenboden oder Kniegelenke. Ziel ist es, durch Freude an der Bewegung die Gesundheit und die Lebensqualität nachhaltig zu verbessern.

Um an diesem präventiven Reha-Sport teilzunehmen, benötigen Sie zunächst die Verordnung eines Arztes (z.B. Orthopäde, Hausarzt). Dann müssen Sie sich einen Reha-Sport-Anbieter suchen, der bereit ist, Ihnen einen Platz in einer seiner Gruppen zur Verfügung zu stellen. Den Namen dieses Reha-Sport-Anbieters (in unserem Fall: VfB Hermsdorf) tragen Sie in das Verordnungs-Formular ein und reichen es zur Kostenübernahme-Erklärung bei Ihrer Krankenkasse ein. Sobald Sie diese in den Händen haben, können Sie zum Übungstermin kommen. Die Verordnung mit der Kostenübernahme geben Sie bitte der Übungsleiterin. Ansonsten benötigen Sie noch die üblichen Hallensportsachen.(s.aber auch Aktuelles: Reha-Sport in Corona-Zeiten )

Der Reha-Sport findet von Di – Fr 2-3x täglich, davon Di und Do auch am späten Nachmittag für Berufstätige, in der Vereinshalle Am Ried 1 statt. Die Kosten werden vollständig von der Krankenkasse getragen; für privat Versicherte und Beamte gilt eine Sonderregelung.

 

Di - Fr  verschiedene Termine tagsüber und abends
VfB-Sporthalle, Am Ried 1 - Teilnahme nur nach Anmeldung,
Peter Ehren Tel. 030 4046004 oder peter.ehren(a)vfbhermsdorf.de